Star Trek Geographie

   

Der Gamma Quadrant:

In der Karte oben sind neutrale Planeten und Sternensysteme mit einem hellblauen Punkt versehen, während Planeten und Gebiete des Dominion mit dunkelblauen Punkt dargestellt sind.

Idran: Das am bajoranischen Wurmloch am nähesten gelegene Sternensystem. Das Idran System ist ein trinäres System und wurde erstmals von der Quadros-One Sonde, die in den Gamma-Quadranten gesendet wurde, entdeckt.

 New Bajor: New Bajor ist eine der ersten bajoranischen Kolonien, die im Gamma-Quadranten errichtet wurden. Dr. Bashir und Major Kira wurden im Jahre 2370 zur Eröffnung eines neuen Krankenhauses auf New Bajor eingeladen. Später im selben Jahr wurde die Kolonie durch einen Angriff der Jem' Hadar stark dezemiert. Aber als Captain Sisko Garak und Worf in den Gamma-Quadranten ausgesendet hatte, um Enabran Tain um Hilfe zu bitten, gab es Hoffnung auf Überlebende des Angriffs auf New Bajor.

 Agratha: Planet im Argrathi System. Die Bewohner von Argrathi haben eine sehr ungewöhnliche Methode der Bestrafung für Kriminelle. Als Chief O'Brien im Jahre 2372 von den Argrathi verurteilt wurde, implantierten sie ihm die Erinnerungen an eine 20-jährige Haft in sein Gedächtnis. Tatsächlich glaubt Chief O' Brien er hätte zwanzig Jahre im Gefängnis gesessen.  Er hat auch Erinnerungen an diese Zeit, die allerdings nie stattgefunden haben.

 Bopak III: Der dritte Planet des Bopak Systems, Bopak III ist knappe sechs Wochen von einem Außenposten des Dominion entfernt. Bopak, eine Klasse-M-Welt, ist der Ort, wo ein Raumschiff des Dominion abstürzte und es nur den Jem' Hadar Ersten Goran'Agar als einzigen Überlebenden gab. Während Goran'Agar auf eine Möglichkeit wartete den Planeten zu verlassen, bemerkte er das irgendetwas auf dem Planeten dafür gesorgt hatte, das er nicht länger von der Droge, die die Gründer benutzen um ihre Soldaten zu kontrollieren, abhängig ist. Später brachte er seine eigenen Truppen nach Bopak III um zu versuchen sie ebenfalls von der Droge Ketracel White loszubekommen, da er schließlich auch von seiner Sucht befreit wurde. Im Jahre 2372 stürzte das Runabout U.S.S. Rubicon ebenfalls auf Bopak III ab.

 Hur'q Planet: Planet im Gamma Quadranten, wo eine vulkanische Geologie Expedition ein antikes  Hur'q "Museum" fand.  Die   Hur'q waren einst die gefürchtesten Plünderer und Eroberer der gesamten Galaxis. Vor tausend Jahren haben die Hur'q das von den Klingonen verehrte Schwert des Kahless gestohlen. Im Jahre 2372 fanden Lieutenant Commander Jadzia Dax und Lieutenant Commander Worf sowie der Dahar-Meister Kor das Schwert des Kahless auf diesem Planeten. Später wurde das Schwert ins All gebeamt, nachdem Kor, Dax und Worf entschieden hatten, daß das klingonische Imperium noch nicht bereit ist für einen solchen Fund und die Auswirkungen, die es verursachen würde.

 Gya: Klasse M Welt, die von einer temporalen Energiebarriere umgeben ist. In einer möglichen Zeitlinie stürzte das Föderationsschiff U.S.S. Defiant, NX-74205 auf Gya zweihundert Jahre in der Vergangenheit ab. Da es keine Möglichkeit einer Rückkehr in ihre Zeit gab, eröffnete die Crew ein paar Kolonien auf dem südlichen Kontinent. Diese Kolonisten hörten auf zu existieren, als der zweihundert Jahre alte Odo, die Existenz aller 8000 Kolonisten opferte, um Major Kira, in die er sich verliebt hatte, zu retten.

 Yadera II: Ein Klasse M Planet. Yadera II war das zuhause eines einzelnen Kolonisten, namens Rurigan. Rurigan zog heimlich auf diesen Planeten, als das Dominion seine Heimatwelt, Yadera Prime, vor 35 Jahren eroberte. Hier, baute er sich das Leben so auf, wie er es von zuhause bevor das Dominion kam, kannte. Dazu verwendete er ein Dorf voller empfindungsfähiger Hologramme, welche im Jahre 2370 eine Fehlfunktion hatten.

 Teplan: Sternensystem, welches das Zuhause von den Teplanern war. Die Teplaner widersetzten sich dem Dominion und hatten daher die Konsequenzen zu tragen. Die Gründer beauftragten die Jem' Hadar damit die Teplaner mit einer zerstörerischen und schmerzhaften  Seuche zu infizieren. Die Seuche der Teplaner wurde ihnen vor über zweihundert Jahren aufgezwungen. Im Jahre 2372 folgten Dr. Julian Bashir und Jadzia Dax  einem jahrhunderte altem Hilferuf der Teplaner. Dr. Bashir war nicht in der Lage die Seuche zu heilen, aber ihm gelang es einen Impstoff zu entwickeln, der es verhindert, das zukünftige Generationen an der Seuche erkranken und schließlich an ihrer quälenden Krankheit sterben.

 Vandros IV: Wissenschaftler des Dominion entdeckten hier im Jahre 2372 ein 200.000 Jahre altes iconianisches Portal. Eine Gruppe abtrünniger Jem'Hadar plante es zu benutzen und so der Galaxy ihren eigenen Willen aufzuzwingen. ned on using it to enstill their own "order" on the galaxy. Das Dominion, das von dem Vorta Weyoun repräsentiert wurde, bat den Föderationscaptain Benjamin Sisko um Hilfe, um diese Abtrünnigen zu stoppen. Die gemeinsame Mission des Dominion und der Föderation war ein Erfolg und das Portal auf Vandros wurde zerstört.


Dominion Außenposten:

 Der Omarion Nebel: Die frühere Heimatwelt der Gründer, auf die sie sich zurückgezogen haben nachdem sie von Solids bedroht und verfolgt wurden. Im Jahre 2371 war dieser verlassene Planet das Ziel einer gemeinsamen Bombardierungsaktion des Tal Shiar und des Obsidianischen Ordens, die dachten die Gründer wären nach wie vor auf diesem Planeten. Somit sind sie in eine Falle des Dominion gelaufen, die die vereinte Flotte fast vollständig vernichtet hat.

 Die neue Heimatwelt der Gründer: Nachdem die Heimatwelt der Gründer entdeckt und zerstört wurde, zogen sich die Gründer mitten ins Herz des vom Dominion kontrollierten Gebietes zurück, wo sie von Legionen von Jem' Hadar beschützt werden. Im Jahre 2372 reiste die U.S.S. Defiant zur neuen Heimatwelt der Gründer um den sterbenden Odo zu retten. Die Gründer hielten die genaue Position ihres Planeten vor der Defiant Crew geheim. Niemand, außer einigen Jem' Hadar und Vorta, weiß genau wo dieser Planet liegt.


(c) Copyright by Denis Vogler, September 1999