Iconianisches Portal

Obwohl Überlieferungen verschiedener Sternensysteme einen Planeten namens Iconia erwähnen, wurde bis gegen Ende der sechziger Jahre des vierundzwanzigsten Jahrhunderts kein Artefakt der iconianischen Zivilisation gefunden. Geschichten, die die Iconianer als Eroberer beschreiben - "Dämonen der Luft und der Finsternis", die sich in einem einzigen Augenblick ohne Raumschiffe und Warptriebwerke durch die gesamte Galaxis bewegen - werden oft als Mythen betrachtet, obwohl es Beweise dafür gibt, daß einige Völker von den Iconianern abstammen. Niemand kennt die mächtige Technologie der Iconianer. Captain Donald Varley von der U.S.S. Yamato NCC-71807 ist der erste Bürger der Föderation, der Iconia findet; doch Probleme auf seinem Schiff halten ihn davon ab die Oberfläche zu besuchen. Iconia ist seit etwa 200 000 Jahren ein toter Planet, der sich gefährlicherweise in der romulanischen Neutralen Zone befindet.

Nach der Zerstörung der U.S.S.Yamato setzt Captain Jean-Luc Picard von der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D Varleys Untersuchungen fort, fliegt mit seinem Schiff nach Iconia und führt ein Außenteam zu dem einzigen übrig gebliebenen Data kann die iconianischen Symbole übersetzen, indem er sie mit verwandten Sprachen vergleicht.Kontrollraum auf dem Planeten. Während sie nach einer manuellen Steuerung suchen, aktiviert Lieutenant Commander Data versehentlich ein Untersystem, das dem Enterprise-Trupp den Beweis liefert, daß die Iconianer tatsächlich fähig waren die "magischen" Reisen zu unternehmen, die man ihnen zuschrieb: Das Team hat ein funktionstüchtiges iconianisches Portal entdeckt. Ein Energiestrahl aus einer Kugel an der Spitze des iconianischen Kontrollsystems öffnet ein Tor, das Größe und Form einer menschlichen Tür hat. Dort werden eine Reihe von Bildern gezeigt. Jedes der Bilder ist eine Realzeit-Ansicht von einem Ort irgendwo im Weltraum. Das Portal scheint regelmäßig eine Sequenz von etwa einem Dutzend Orten zu zeigen. Die meisten Orte sind Picard und seinem Team nicht bekannt. Das 200.000 Jahre alte Portal hat sich jedoch erfolgreich auf die Brücken zweier Raumschiffe im Orbit um Iconia eingestellt und zeigt sie: die Brücke der U.S.S. Enterprise und diejenige des romulanischen Warbirds Haakona.

Das iconianische Portal funktioniert einfach. Ein Benutzer kann seine Hand durch das Portal strecken, ohne daß es eine Wirkung hat, tritt er aber durch das Tor, wenn das gewünschte Ziel abgebildet ist, wird er sofort an diesen Ort transportiert. Wenn er durch das Portal schreitet, erscheint der Benutzer an seinem Zielort, als käme er aus dem Nichts. Diese mächtige Picard flüchtet durch das Portal bevor sich dieses selbst zerstört.Technologie scheint die Furcht der iconianischen Feinde erregt zu haben; für ein kriegerisches Volk wäre es ein Leichtes, eine Eroberungsarmee durch ein Portal marschieren zu lassen und den Sieg zu erringen. Lieutenant Worf und Data benutzen das Portal um auf die Brücke der Enterprise zurückzukehren, und bevor er Iconia verläßt, entschließt sich Picard das Portal, den Kontrollraum und seine Tricorder-Aufzeichnungen zu zerstören, damit die Romulaner das Portal nicht zu einem Angriff auf die Föderation verwenden können. Dann muß er selbst durch das Portal treten ohne auf einen geeigneten Zielort warten zu können - als die romulanische Brücke erscheint.

Etwa sieben Jahre später wird ein nicht funktionstüchtiges iconianisches Portal auf Vandros IV im Gamma-Quadranten entdeckt. Es scheint, als seien die Iconianer weiter gereist, als sich irgend jemand vorgestellt hatte. Zu diesem Zeitpunkt bleibt das Ausmaß ihrer Reisen unbekannt. Eine Gruppe von Jem'Hadar-Renegaten bringt den Ort in ihre Gewalt und repariert das Portal mit der Absicht die Heimat der Gründer zu erobern. Das Portal auf Vandros IV ist etwas größer als das auf Iconia, und die Reiseziele werden schneller abgespielt. Außerdem besitzt dieses Portal Winkel auf der rechten und linken Seite des Tors. Auch das Portal auf Vandros IV wird zerstört, aber es besteht immer noch die Möglichkeit, daß weitere Portale gefunden werden.

Funktionsweise des Iconianischen Portals

 

Die Kugel über der Konsole knistert vor Energie und gibt einen dünnen blauen Lichtstrahl ab, der das Portal zu aktivieren scheint. Der Strahl macht einen Bogen durch den Raum und formt ein Tor. Sobald das Portal geöffnet ist, verschwindet der Energiestrahl, aber die Kugel glüht weiterhin vor Energie. Das Portal zeigt mehrere Orte in einer regelmäßigen Sequenz. Es scheint, als sei diese Funktion so variierbar, daß Tausende von Zielorten gezeigt werden können.

siehe auch: Romulaner Neutrale Zone Captain Jean-Luc Picard U.S.S. Enterprise NCC-1701-D Lieutenant Commander Data Warbird Lieutenant Worf Tricorder Föderation Gamma-Quadrant Jem'Hadar


(c) Copyright by Denis Vogler, August 1999