Chefingenieur Geordi LaForge


(gespielt von LeVar Burton)
Lieutenant Commander Geordi Laforge, Chef Ingeniuer auf der USS Enterprise D, wurde 2335 in der Afrikanischen Conföderation auf der Erde blind geboren.
Als er 5 Jahre alt war, war er in einem Feuer gefangen. Bald nach seinem Unfall erhielt er ein Gerät, den V.I.S.O.R., das optische Signale direkt an sein Gehirn leitet, was ihm einen Teil der Sehkraft gibt. Im Jahre 2371 bekam er künstliche Augen, die einen Visor ersetzten und ihm ein "normaleres" Aussehen gaben.

Da seine beiden Eltern in der Sternenflotte waren, kam er in seiner Kindheit eine Menge herum. Aus diesem Grund auch hat er ein großes Wissen in verschiedenen Sprachen.
Sein Vater Dr. Edward LaForge war ein Exobiologe. Seine Mutter Silva LaForge war der Captain des Schiffes USS Hera NCC-62006.
Sein Quartier liegt auf Deck 2-Raum 2471.

Seinen Namen erhielt Geordi nach dem Star Trek Fan George La Forge, der 1975 an Muskelschwund verstarb.

Starfleet Geschichte: Beendete die Zefram Cochrane High School 2353-2357 Beendete die Starfleet Academy 2358 diente als Shuttlepilot auf der Jovian Run 2361 wurde als Fähnricht auf die USS Victory NCC-9754 versetzt 2363 wurde zum Lieutenant Junior Grade berfördert 2364 wurde als Lieutenant Junior Grade und Flight Controller auf die USS Enterprise NCC-1701-D versetzt 2365 wurde vom Lieutenant zum Chef-Ingenieur ernannt 2366 wurde zu Lieutenant Commander ernannt 2372 wurde auf das Sovereign-Klasse-Schiff USS Enterprise NCC-1701-E versetzt

Siehe auch: Shuttle USS Enterprise NCC-1701-D USS Enterprise NCC-1701-E


© Copyright by Denis Vogler , Oktober 1998