Commander William Thomas Riker

(gespielt von Jonathan Frakes)
Commander und erster Offizier William T. Riker wurde am 19 August 2335 in Valdez in Alaska auf der Erde geboren. Sein Vater ist der Sternenflotten-Admiral Kyle Riker. Seine Mutter starb, als er zwei Jahre als war. Er wurde von seinem Vater aufgezogen, bis er mit 15 Jahren auszog. Riker liebt Jazz, Posaunespielen, Poker und Kochen.

2356 bekam er den Tapferkeitsorden für eine Rettungsmission bei Nervala IV. Später wurde zum Lieutenant Commander befördert.

2369 entdeckte man auf einem Planeten einen zweiten Riker, der durch einen Transporterunfall entstanden war und dort alleine jahreland gelebt hat. Die beiden kamen schlecht miteinander aus. Die Transporterkopie gab sich selbst den Mittelnamen Thomas und entschied sich, nicht weiter in der Sternenflotte zu bleiben. Thomas Riker ging zur Maquis.

Riker steuert die mächtige Enterprise E mittels eines Joysticks !42506.5 ging Riker im Rahmen des Offiziersaustauschprogramms als 1. Offizier auf das klingonische Schiff Pagh.
43989.1-44002 war er Captain der U.S.S. Enterprise NCC 1701-D nach der Entführung Picards durch die Borg.
Während des Klingonischen Bürgerkrieges war er Captain der USS Excalibur.
Später lehnte er das Kommando über die USS Drake, USS Aries und USS Melbourne ab.
Deanna Troi lernte er in seinem Dienst als Junior Officer auf Betazed kennen.

Starfleet Geschichte: 2349-2353 beendet die Starfleet Academy in acht Fächern 2354 wird als Fähnrich auf die USS Pegasus NCC-34182 versetzt 2354 wird zum Lieutenant befördert 2354 wird auf dem Föderationsplaneten Betazed stationiert, nach der Zerstörung der USS Pegasus NCC-34182 nach einem Warpkernbruch. (Die Pegasus wurde später im Asteroiden Gamma 6-0-1 im Devolin System im Jahre 2370 gefunden) 2355 wird auf die USS Potemkin NCC-8253 versetzt 2356 wird zum Lt. Commander ernannt 2356 Thomas Riker entsteht durch einen Transporterunfall 2360 wird als erster Offizier auf die USS Hood NCC-42296 versetzt 2364 ihm wird das Kommando über die USS Drake NCC-20381 angeboten. Er lehnt ab. 2364 wird zum Commander ernannt 2364 wird als erster Offizier auf die USS Enterprise NCC-1701-D versetzt 2365 nimmt an einem Austauschprogramm mit dem Klingonenschiff Pagh teil 2365 ihm wird das Kommando über die USS Aries NCC-45167 angeboten. Er lehtn ab. 2366 wird des Mordes an Dr. Nel Apgar beschuldigt, bis neue Beweise vorgelegt werde 2366 ihm wird das Kommando über die USS Melbourne NCC-62043 angeboten. Er lehtn ab. 2366 bekommt das Kommando über die USS Enterprise während Picard von den Borg assimiliert wird 2370 Die USS Pegasus wird im Asteroiden Gamma 6-0-1 im Devolin System gefunden. Es stellt sich heraus, daß das Schiff eine verbotene Tarnvorrichtung hat. Anklagen gegen Riker werde später fallengelassen.
2372 wird er auf die neue U.S.S. Enterprise NCC 1701-E versetzt. Als die Enterprise 2373 durch einen Zeitwirbel, der von den Borg verursacht wird, im Jahre 2063 landet, versucht er zusammen mit Counselor Troi Zefram Cochrane zu finden und davon zu überzeugen, daß seine Mission am nächsten Tag von großer Bedeutung für die weitere Geschichte der Erde ist.
Im Jahre 2375 fliegt die Enterprise-E den Planeten der Ba' ku an, um den Amoklaufenden Data zu stoppen. Da dieser Planet eine verjüngende Wirkung auf alle Lebewesen hat, entdeckt er seine  Liebe zu Counselor Troi wieder.

Siehe auch:  Picard Borg U.S.S. Enterprise NCC 1701-D U.S.S. Enterprise NCC 1701-E Klingonen Zefram Cochrane Data


© Copyright by Denis Vogler, April 1999