Die Vorta

Vorta-FrauVorta-MannDie Vorta sind eine telepathisch und telekinetisch begabte Rasse aus dem Gamma-Quadranten, die von den Gründern genetisch geschaffen oder verändert wurden. Sie stellen das vermittelnde Glied zwischen den Gründern (=Changelings) und dem Rest des Dominion dar.

Die Vorta treten auch jedesmal dann in Erscheinung , wenn die Elitesoldaten des Dominion, die Jem'Hadar, eine ihrer unbarmherzigen Missionen durchführen. Normalerweise ist auf jedem Jem'Hadar-Kampfschiff ein Vorta stationiert, der die Besatzung, die aus 42 Soldaten besteht, koordiniert und kontrolliert. Außerdem verteilt dieser Vorta das von den Gründern erhaltene Ketracel White an die Jem'Hadar.

Es wird außerdem vermutet, daß auf den Schlachtkreuzern der Jem'Hadar mehrere Vorta eingesetzt werden.

Wenn ein wichtiger Vorta stirbt, klonen die Gründer einfach einen neuen, der die Arbeit seines Vorgängers fortsetzt. Dies ist wohl ein genialer Weg, zur Unsterblichkeit zu gelangen. Bemerkenswert ist, daß Vorta gegen die meisten Gifte immun sind, was ihnen auf einer diplomatischen Mission sehr nützlich sein kann.

Ihre telekinetischen Kräfte ermöglichen es ihnen, eine blauglühende Sphäre zu produzieren und zu steuern, die eine Person zu Boden schleudern kann. Außerdem haben Vorta einen sehr ausgeprägten Gehörsinn, dafür sehen sie allerdings ziemlich schlecht. Ansonsten ist die Rasse immer unbewaffnet und auch körperlich ziemlich schwach.

Zur Zeit des Krieges mit der Föderation (2374 - 2375) werden die Interessen des Dominion durch den Vorta Weyoun vertreten. Er ist somit der Representant des Dominion.

weiblicher Vorta mit einer Gruppe Jem' Hadar          Weyoun

Siehe auch: Gamma-Quadrant Gründer Jem'Hadar Föderation


© Copyright by Denis Vogler, Juni 1999