Lieutenant Commander Worf

Worf auf Deep Space Nine (gespielt von Michael Dorn)

Worf wurde 2340 als Sohn des Mogh auf Qo'noS geboren. Er ist der Enkel von Colonel Worf, der auf Kronos 2293 Captain James T. Kirk und Dr. McCoy vor dem klingonischen Hohen Rat verteidigte. Worf's Vater Mogh wurde später unschuldigerweise der Kollaboration mit den Romulanern beschuldigt.

Worf wurde nach dem Tod seiner Eltern auf dem von Romulanern zerstörten Khitomer-Außenposten von Menschen, den Rhozenkos gefunden und adoptiert. Mit ihnen lebte er zunächst auf der Farmwelt Gault und später auf der Erde, wo er auch der Sternenflotte beitrat. Worf war damit der erste Klingone, der zur Sternenflotte ging. Seinen Abschluß dort machte er 2361 und wurde 2363 als Lieutenant auf die U.S.S. Enterprise NCC-1701-D versetzt. Nach dem Tod der Sicherheitsoffizierin Tasha Yar wurde Worf 2364 Chef der Sicherheitsabteilung.

Worf wird 2366 durch den klingonischen Hohen Rat auf Bestreben Duras entehrt.

Während einer politischen Krise im klingonischen Imperium erfuhr Worf, daß er einen Bruder - Kurn - hat. Nicht nur aufgrund seiner familiären Verbindungen mit dem Imperium fühlt er sich dem regierenden "Hohen Rat" verpflichtet, sondern auch weil er sehr nach den klingonsichen Traditionen lebt.

Hochzeitsfoto von Worf und Jadzia Dax.Die Mutter seines Sohnes Alexander, Botschafterin K'Ehleyr wurde von Duras ermordet. Er tötete Duras nach klingonischem Recht. Alexander wird von Worf alleine aufgezogen.  

2368 wurde seine Ehre durch Gowron wiederhergestellt.

2371 wird Worf zum Lieutenant Commander befördert. Diese Beförderung wird auf der Enterprise-D gefeiert.Worf dient insgesamt 7 Jahre auf der Enterprise-D bevor diese bei der Jagd nach Dr. Soran vernichtet wird. Er will daraufhin im Jahr 2372 seinen Dienst quitieren und in das Klingonische Reich zurückkehren. Statt dessen nimmt er im Jahre 2372 die Versetzung auf die Raumstation Deep Space Nine an.

2372 wird der Vertrag von Khitomer von Gowron für ungültig erklärt, als sich die Föderation weigert mit ihrem Alliierten, den Klingonen, in den Krieg gegen die Cardassianer, zu ziehen. Gowron bittet Worf sich ihm anzuschließen, als dieser ablehnt, läßt Gowron seinen ganzen Besitz und den gesamten Besitz seiner Familie im klingonischen Reich beschlagnahmen. Und Worf ist damit schon wieder ein Ausgestoßener.

2373 wird Worf zusammen mit Garak vom Doninion gefangen genommen und auf einen Strafasteroiden gebracht, wo er dann als Training für die Jem' Hadar mit ihnen kämpfen muß. Zusammen mit dem echten Dr. Bashir und General Martok, die beide gefangen genommen und durch einen Wechselbalg ersetzt wurden, gelingt ihnen die Flucht.

Im gleichen Jahr fängt er eine Beziehung mit Jadzia Dax an. Ebenfalls 2373 macht er eine Vergnügungsfahrt mit Jadzia Dax nach Risa. Als 2373 die Borg wieder einmal die ErdeWorf und Gowron vor ihrem Kampf. angreifen, kommandiert Worf die U.S.S. Defiant NX-74205   im Kampf gegen die Borg. Als diese stark beschädigt wird, wird die Crew auf die neue U.S.S. Enterprise NCC-1701-E gebeamt, wo Worf dann der Crew im Kampf gegen die Borg behilflich ist. Anschließend kehrt er nach DS9 zurück.

Als die Cardassianer dem Dominion beitreten, beschließen die Föderation und die Klingonen gemeinsam gegen den Feind vor zugehen, als Vertreter der Klingonen wird auf Worf's Empfehlung General Martok nach Deep Space Nine abkommandiert.

Als es dann 2374 zum Krieg kommt und das Dominion Deep Space Nine erobert, dient Worf auf der I.K.S. Rottarran, dem Schiff von General Martok. Dort wechselte er in das Haus des Martok, nachdem er mit ihm eine erfolgreiche Schlacht geschlagen hat.

Worf trät stets eine Scherpe, auf der ein Zeichen seines Hauses, also der Familie, ist. Nachdem er in das Haus des Martok wechselte, wechselte natürlich auch das Wappen, das auf der Scherpe befestigt war.

Nachdem die Station von der Föderation zurück erobert wurde, heiratete er 2374 Jadzia Dax bei einer typisch klingonischen Hochzeitsfeier.

Ende 2374 wird seine Frau Jadzia Dax hinterrücks von Gul Dukat ermordet.

Worf und Ezri auf der FluchtAnfang 2375 begibt er sich zusammen mit General Martok, Doctor Bashir, Chief O' Brien und Quark auf eine Kampfmission gegen das Dominion, die im Namen von Jadzia Dax geführt wird, und ihr den Eintitt ins StoVoKor, dem klingonischem Himmel,  erlauben soll, denn da sie nicht im Kampf starb und auch nicht das Herz ihres Feindes aß, gelangt sie dort nicht automatisch hin. 

Zu Sternzeit 52152,6 trifft Worf erstmals auf den neuen Dax-Wirt Ezri. Da sie ihn an Jadzia erinnert, will er mit ihr zunächst nichts zu tun haben. Allerdings hat er immer noch irgendwelche Gefühle für sie.

Mitte 2375 besucht er seine Freunde von der U.S.S. Enterprise NCC-1701-E, als er gerade im selben Sektor zu tun hat. Er bleibt dann an Bord bis erfolgreich verhindert wurde, daß die friedlichen Ba' ku gegen ihren Willen von ihrem Planeten umgesiedelt werden. Im Anschluß kehrt er nach Deep Space Nine zurück.

Kurz nachdem Worf zu Sternzeit 52576,2 wieder zurück auf Deep Space Nine war, ging er mit der Genaral Martok auf eine Mission, in deren Verlauf Worfs Schiff zerstört wurde. Die Crew konnte zwar mit den Fluchtkapseln das Schiff verlassen, doch Worfs Kapsel konnte von der U.S.S. Defiant in mitten der vielen Plasmastürme der Badlands nicht gefunden werden. Weshalb sich Ezri Dax heimlich mit dem Runabout U.S.S. Ganda auf die Suche nach Worf macht und ihn auch findet. Allerdings werden die beiden bei der Heimreise vom Dominion angegriffen und müssen auf einem Planeten notlanden, wo sie dann erneut Gefühle für einander entwickeln.Worf wird Botschafter und verläßt DS9

Am nächsten Tag werden sie dann von den Breen gefangen genommen und dem Dominion als "Geschenk" übergeben. Während der Gefangenschaft werden sie gefoltert um Föderationsgeheimnisse zu verraten und sie bemerken, daß sie nur Freunde sein können, da sie sich nicht so lieben wie einst Worf und Jadzia. 

Mit Hilfe von Legat Damar, der eine cardassianische Widerstandszelle gegen das Dominion gründen will, gelingt ihnen die Flucht.

Ein paar Wochen später kommt Kanzler Gowron auf die Station um selbst das Kommando über die klingonischen Truppen zu übernehmen. In Wirklichkeit will er sich jedoch von General Martok, der seiner Meinung nach im klingonischen Reich zu beliebt geworden ist, entledigen. Deshalb schickt er ihn in ein Himmelfahrtskommando nach dem anderen. Weil Worf das nicht länger mit ansehen kann, fordert er Gowron zu einem Kampf auf Leben und Tod heraus, in dessen Verlauf er Gowron tötet. Er lehnt es aber ab, selbst neuer Kanzler zu werden und schlägt statt dessen General Martok vor, der dann auch der neue Kanzler wird.

Nach Beendigung des Krieges gegen das Dominion Ende 2375 wird Worf von Kanzler Martok zum neuen Föderationsbotschafter auf Q'ono'oS, der klingonischen Heimatwelt, ernannt.

Siehe auch: Klingonen Romulaner U.S.S. Enterprise NCC-1701-D Deep Space Nine Tasha Yar General Martok Jadzia Dax Star Trek VI Gowron Borg U.S.S. Defiant NX-74205 U.S.S. Enterprise NCC-1701-E Captain James T. Kirk Dr. McCoy Cardassianer Garak Dr. Bashir Föderation Jem' Hadar I.K.S. Rottarran Chief O' Brien Quark Badlands Breen 


© Copyright by Denis Vogler, Januar 2000